An die Ohren,
fertig, hören!

Tipps und Tricks für den Start mit Ihrem Hörsystem

Herzlichen Glückwunsch. Sie tragen nun Ihr neues Hörgerät, oder vielleicht sogar Ihr erstes Hörgerät zur Probe. Für ein optimales Hörergebnis empfehlen wir Ihnen einige Punkte, die Sie beachten sollten.

Wenn Sie möchten, können Sie durch Klick auf den entsprechenden Button direkt zu einem Thema springen:

Tragen der Hörsysteme

Das Hörzentrum im Gehirn hat, je nach Ausprägung der Hörschädigung, seit langem nicht mehr den akustischen Alltag wie ein Normalhörender wahr- genommen. Sie werden erleben, wie sich Ihnen eine neue Klangwelt eröffnet: Vogelgezwitscher, das Summen des Straßenverkehrs, knarrende Treppenstufen.

Einige Klänge, die Sie neu wahrnehmen, mögen sich zunächst ungewohnt anhören. Vielleicht erleben Sie Ihre ersten Tage mit Hörsystemen sogar als heraus- fordernd. Wundern Sie sich nicht! Das geht den meisten Menschen genauso. Sie werden überrascht sein, wie schnell diese Phase vorübergeht.

Mit dem Tragen der Hörsysteme muss nun all das Wichtige, aber auch vermeintlich Unwichtige wieder erlernt werden.

priscilla-du-preez-zeqwk0n5pnm-unsplash

Tipps für die ersten Tage

Tragen Sie Ihr neues Hörsystem täglich, und so lange wie möglich – auch in akustisch eher ruhigen Umgebungen (wenn Sie z.B. zu Hause mit der Familie oder Nachbarn sprechen, allein beim Lesen, zu Hause beim Entspannen). Vielleicht klingt Ihre eigene Stimme mit Hörsystemen zunächst anders als gewohnt. Geben Sie sich Zeit, um sich mit dem Klang Ihrer Stimme vertraut zu machen. Wenn Sie allein zu Hause sind, lassen Sie bitte das Radio oder TV im Hintergrund laufen. Durch die ständige Information wird das Hörzentrum wieder angeregt. Es ist in Ordnung, Ihre Hörsysteme abzunehmen, wenn Sie eine kurze Pause brauchen. Nach einer Stunde bitte wieder einsetzen.

Haben Sie Geduld mit sich, nicht immer gelingt es in den ersten Tagen.

Telefonieren mit Hörgeräten

Bei Hinter-dem-Ohr Hörgeräten halten Sie bitte den Telefonhörer direkt auf die Oberseite des Hörgerätes. Hier findet die Schallaufnahme über das Mikrofon statt. Das Ohrstück im Ohr verschließt den
Gehörgang etwas.

Bei In-dem-Ohr Hörgeräten halten Sie den Telefonhörer wie gewohnt. Bei Rückkopplungen kippen Sie den Hörer etwas nach vorne.

Belebte Orte erfordern eine kleine Umstellung

Orte mit großer Geräuschkulisse wie Restaurants können für Sie, gerade wenn Ihre Hörsysteme neu sind, eine Herausforderung sein. Das sind sie übrigens auch für einige normalhörende Menschen.

Hörsysteme sind hier eine große Unterstützung, weil sie Ihnen helfen, sich auf das Wichtige zu konzentrieren und störende Hintergrundgeräusche zu ignorieren. Geben Sie sich etwas Zeit, sich daran zu gewöhnen.

3 schnelle Tipps für unterwegs:

  • Suchen Sie sich einen Platz mit dem Rücken zum Lärm
  • Fragen Sie gezielt nach einem Tisch der akustisch abgeschirmt ist, z.B. in einer Nische, einer Ecke – fern von der Bar oder Küche.
  • Seien Sie bei Veranstaltungen frühzeitig vor Ort und setzen Sie sich in die erste Reihe 

So können andere Ihnen helfen:

Erklären Sie Ihrer Umgebung wenn Sie Unterstützung brauchen, bitte Sie eine Person näher zu kommen. Bei schlechtem Verstehen bitten Sie um eine deutlichere Aussprache.

Tipps zur Pflege der Hörsysteme

  • Bewahren Sie sie jede Nacht am selben Ort auf.
  • Ersetzen Sie Batterien rechtzeitig oder an einem festen Tag. Laden Sie Akkus jede Nacht auf. 
  • Lassen Sie Feuchtigkeit entweichen, indem Sie das Batteriefach öffnen, wenn Sie die Hörsysteme nicht tragen. Geben Sie das Gerät in eine Trockenbox. 
  • Halten Sie Hörsysteme fern von Sand, Sonnenschutz- mittel und Salwasser. 
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Make-Up, Haarspray und anderen Hautpflegeprodukten
  • Reinigen Sie die Geräte regelmässig mit einem trockenen Tuch und dem mitgegebenen Spray. Entfernen Sie Ohrenschmalz am Schirm / Ohrstück im Gehörgang. Je nach Modell werden Sie spezielle Hinweise erhalten. 

Wenn Sie sich für das passende Gerät entschieden haben, erhalten Sie das passende Reinigungsset für Ihr Gerät
kostenfrei dazu.

Entnehmen Sie bitte die Hörgeräte zum Duschen, Baden und Waschen. Die meisten Hörsysteme sind heute spritzwassergeschützt. Beim Spazieren oder Wandern im Regen müssen Sie die Geräte daher nicht entfernen.

Akkugeräte:
Schalten sich aus, wenn Sie die Geräte ins Ladegerät stecken. Die Geräte schalten sich automatisch wieder ein, wenn die Geräte aus der Ladestation genommen werden. Lassen Sie die Geräte daher die ganze Nacht in der Ladestation und achten Sie darauf, dass das Kabel in der Steckdose ist.

Batterien:
Schalten Sie die Hörgeräte aus, wenn Sie diese aus dem Ohr nehmen. Öffnen Sie einfach das Batteriefach, die Batterie wird nicht mehr verbraucht. Benötigen Sie eine neue Batterie, so entfernen Sie vor dem Einsetzen erst den Aufkleber der Batterie und lassen diese vor dem Einsetzen etwa 5 Minuten auf dem Tisch liegen. Vermeiden Sie Röntgenstrahlen, Computertomo- graphie (CT) oder MRT sowie Arbeitsplätze mit starken Magnetfeldern.

Rückkopplungen / Pfeifgeräusche

Jedes Hörgerät kann eine Rückkopplung verursachen. Beim Ein- und Aussetzen ins Ohr kann es daher zu
Pfeifgeräuschen kommen.
Während des Tragens sollte es allerdings nicht vorkommen. Achten Sie bitte stets auf korrekten Sitz im Gehörgang. Der Gehörgang muss frei von Ohrenschmalz sein.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Testen Ihres neuen Hörsystems.

Bei Fragen rufen Sie uns gerne an, oft ist auch schon am Telefon etwas geklärt. Können Sie einen Termin nicht wahrnehmen bitten wir um rechtzeitige Absage, um Wartezeiten zu vermeiden. Sie erreichen uns unter 07041-816933

Haben Sie Fragen?

Wir sind Mo – Fr 08:30 – 12:30 Uhr und
14:00 – 18:00 Uhr telefonisch zu erreichen unter:
07041 816933

Oder vereinbaren Sie gleich einen Termin. Wir freuen uns auf Sie!

Terminanfrage